Print

Individual-Reise April 2011


piaLieber Bishnu,

vielen, vielen Dank für die super organisierte Individual-Reise im April 2011!Ich hatte das grosse Glück, Nepal mit seinen wundervoll herzlichen Menschen und seiner wunderbaren Natur während 8 Wochen (Mitte Februar - Mitte April) erleben zu dürfen.

Die ersten 4 Wochen verbrachte ich in Kathmandu und durfte dort 28 Tage Pancakarma geniessen. Es gab Tage an denen ich mich total müde und ausgelaugt fühlte und andere Tage mit voller Energie. Von Tag zu Tag spürte man eine körperliche wie auch psychische Veränderung, welche sehr nachhaltig ist. Das Ayurveda-Team war einfach spitze und lasen einem jeden Wunsch von den Augen ab! - Liebes Team, ich vermisse Euch unheimlich!

Natürlich standen Yoga, Meditation und diverse Therapie-Anwendungen auf dem täglichen Programm, die einen forderten und förderten. - Aber keine Angst, ich kann jedem ein solches Erlebnis nur weiterempfehlen (die ganze Reise)!

Nach 4 Wochen Ayurveda-Kur verliess ich Kathmandu. Ich nahm den Bus und fuhr durch ein wunderschönes Tal nach Pokhara.

Im Vergleich zu Kathmandu ist diese Stadt viel ruhiger und weniger hektisch. Zu Beginn vermisst man sogar das nächtliche Hundegebell, das einen evtl. in Kathmandu genervt hat.

In Pokhara war ich allein in meinem Haus untergebracht, doch ich war immer nur mit Einheimischen (mich hielten sowieso sehr viele für eine Inderin und lernte sehr schnell einige Wörter auf Nepali zu verstehen und zu sprechen) oder alleine unterwegs. Langeweile gab es auch hier nie. Läden und Kaffees luden einen zum Verweilen ein oder ich begab mich auf kleinere Tagesausflüge oder habe mich bei Bishnus-Verwandten niedergelassen, die mich herzlich empfingen und heute noch mit mir mailen.

Leider konnte ich nicht wie geplant ins Tibet (wegen eines Streiks blieb die Grenze geschlossen) und so musste ich mit Bishnu relativ rasch eine Notlösung suchen.

Aus der Notlösung wurde ein wunderschöner 7-tägiger Helambu-Trek mit prachtvollen Rhododendron-Büten auf der Strecke. - Während einer Nacht hat es sogar geschneit, so dass wir uns unseren Weg durch den Schnee selber suchen und stampfen durften. Jedoch haben wir uns mit einer Schneeballschlacht bei Laune gehalten! Natürlich hat das Frauenteam gegen das Männerteam gewonnen. :-) Die Männer wurden mit warmen Sonnenstrahlen wieder aufgewärmt und mit einem atemberaubenden Panorama getröstet. - Natur pur - einfach wunderbar!

Zurück in Kathmandu hatte einen den Alltag bald wieder eingeholt und mir wurde schnell bewusst, dass meine unvergesslichen Tage in Nepal bald zur Vergangenheit, aber niemals zur Vergessenheit, zählten.

Doch vor meiner Abreise in Nepal durfte ich Dich Bishnu kennen lernen und hoffe, man sieht sich bald wieder einmal - vielen vielen herzlichen Dank für die ganze Organisation und und und! Doch der Abschied von diesem eindrücklichen Land viel mir sehr sehr schwer und ich wollte in Nepal bleiben. Leider hatte ich keine andere Wahl, als wieder in meine Heimat zu fliegen. (Noch heute habe ich Heimweh nach Nepal und meinen Liebgewonnenen, obwohl ich mit der Schweiz so verwurzelt bin. - Einfach nur "crazy"!) ... All die Menschen strahlen so viel Liebe und Liebeswürdigkeit aus - einfach unglaublich!

Ein letztes Mal durfte ich meine Freunde in Kathmandu (Ayurveda) mit voller Herzensgüte in die Arme schliessen. - Ihr fehlt mir so sehr! Denn ich habe Euch gesucht und gefunden!!!

Nepal - ich komme bestimmt wieder!

Es ist unvergesslich, denn es war "heart touching"!

Mit Liebe, guter Energie, Licht und Leben ...

Pia, Schweiz
www.naturarztpraxis-memory.ch