Print

Gruppen- und Individualreise in Nepal, Oktober 2010


Ende Oktober bis Mitte November 2010 war ich vier Wochen in Nepal. Bishnu Karki hatte für mich die gesamte Reise organisiert. Es klappte alles bestens. Ich war vollends zufrieden und vor allem sehr glücklich, dass ich mich für ihn als Reiseleiter und –organisator entschieden hatte. Anfänglich war ich nämlich etwas skeptisch. Ich war übers Internet auf Bishnu und seine Reisen gestoßen und mir nicht sicher, ob das auch wirklich eine zuverlässige Sache sei. Die positiven Reiseberichte auf seiner Internet-Seite und ein Gespräch mit einer Reiseteilnehmerin hatten mich dann aber beruhigt. Und jetzt schreibe ich sehr gerne auch einen positiven Bericht: Bishnu ist absolut zuverlässig, immer gut vorbereitet, geduldig, pünktlich und hilfsbereit und dabei auch noch sehr herzlich und achtsam, flexibel, gelassen und kontaktfreudig.

testimonial4In den ersten zwei Wochen nahm ich an seiner von ihm persönlich geführten Reise "Nepal und das Kathmandutal: Einführung in die Kultur, die Religion und den Alltag der Menschen" teil. Es waren zwei total interessante, abwechslungsreiche und – trotz der fremden Kultur – gleichzeitig stressfreie und entspannende Wochen. Ich schätzte es sehr, dass uns Bishnu bei den Besichtigungen und Begegnungen viel Zeit ließ. Er ging immer wieder sehr offen auf Menschen zu, suchte den Kontakt und ermöglichte damit auch uns, mehr zu erfahren und vor allem Land und Leute von einer anderen Seite kennen zu lernen. Es ist wirklich ein großes Glück, dass Bishnu sowohl die nepalesische wie auch die westeuropäische Kultur sehr gut kennt. Die täglichen Yoga- und Meditationsstunden waren eine Bereicherung und trugen sicher auch dazu bei, dass ich mich rundum gut fühlte.

Anschließend machte ich ein Trekking in der Annapurna-Region. Bishnu organisierte für mich alles: die Flüge, Taxitransfers und Unterkünfte in Pokhara sowie auch das Trekking mit einem Porterguide und eine dreistündige Ayurveda-Behandlung. Auch in diesen zwei Wochen verlief alles wie gewünscht. Obwohl Bishnu nicht mehr für mich verantwortlich war, nahm er Anteil und erkundigte sich ab und zu auf eine sehr herzliche Art nach meinem Befinden und ob denn auch alles in Ordnung sei. Zu dieser Zeit wusste ich längst: Würde etwas schiefgehen oder etwas Unvorhergesehenes passieren, könnte ich mich hundertprozentig auf seine Hilfe und Unterstützung verlassen.

Ich verbrachte in Nepal eine wunderschöne und unvergessliche Zeit. Danke Bishnu!
Catherine Depierraz, Bern